>  Englisch
>  Kontakt



Geschichte







Umbul Umbul - Vom Schwanz des Drachen zum Rainbow Project. Umbul Umbul, das balinesische Wort für Schwanz des Drachen, bezeichnet die schmalen, langen Fahnen, die in Bali ein wichtiges Element traditioneller Zeremonien sind, sie symbolisieren die Präsenz der Schöpfungskräfte.

1989 bedruckt Thomas Bertschi (Gestalter und Künstler) in Bali zwanzig weisse Umbul Umbul in den Farben des Regenbogens und bringt sie als
Regenbogen Umbul Umbuls zurück in die Schweiz, zur visuellen Ankündigung des Kongresses Planetary Partnership in Interlaken. So beginnt die Reise der Umbul Umbul Fahnen in alle Himmelsrichtungen.

Das universelle Symbol des Regenbogens wird Thema einer intensiven künstlerischen Auseinandersetzung. Mit der japanischen Künstlerin und Mitinitiantin Moko Sato entsteht das Rainbow Project. Es wächst ein Netz des Austausches von Ideen, Erfahrungen, Wissen und Talenten, lokal, regional und weltweit. In den Jahren 1991 bis 2009 sind Thomas Bertschi, Pema Lobsang und Paul Christ das verantwortliche Rainbow Project Team.

Gegenwärtige Mitspieler
In der Schweiz: Alex Blaser, Dominic Bürki, Patrick Hagmann, Charles Huguenin, Anveshi Boten. In Nepal: Salil Subedi, Raman Maharjan, Rajan Vidhyadhar. In Bali: I Wayan Gede Mardika.